So ne Smartwatch ist doch um einiges kleiner als ein MacBook oder gar eine Switch, an denen ich sonst Hand anlege.
Das war der Ausgangszustand:

Nachdem man die Uhr geöffnet hat, „Mainboard“ und Herzschlagsensor-Platine ausgebaut hat muss man nur noch das verklebte Display lösen.

Displaykleber ist immer ziemlich stark und lässt sich normalerweise nicht lösen – dafür braucht man dann ein Heissluftgebläse und etwas Geduld. Nachdem das Neue Display angeschlossen und verklebt war kann man die ausgebauten Teile wieder einbauen und fertig.

Die Uhr funktioniert wieder, allerdings würde ich nicht mehr 100% auf die Wasserdichtigkeit vertrauen. Dichtung und Kleber sollten zwar das Wasser aufhalten, aber manche Dichtungen vertragen einen zweiten Einbau nicht immer. Beim Anschließen mancher Folienkabel muss man auch sehr, sehr vorsichtig sein, da die Sockel extrem empfindlich sind und man kaum eine Chance hat, einen verbogenen Pin darin wieder zu richten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar