Erdbeerturm

In einem Forum habe ich einen „Erdbeerturm“ entdeckt. Das sah recht einfach aus und sollte an einem, maximal zwei Nachmittagen fertig sein. Spoiler: so wars auch!
Erst mal fix in den Baumarkt und etwas Rohr, Draht und Jutesäcke in den Wagen gelegt.

Mit der Lochsäge (68mm) 12 große Löcher in das 160er KG-Rohr gebohrt:

In das 50er HT-Rohr habe ich auch Löcher gebohrt, dort allerdings am oberen Ende 10mm groß und nach unten hin immer kleiner werdend bis auf 3mm runter. Das hat den Sinn, dass das Wasser sich später besser verteilt, da es sich durch den unterschiedlichen Druck in der Säule unten eher durch die kleinen Löcher drückt und oben aus den größeren Löchern einfach rauslaufen und die umgebende Erde feucht halten kann, clever oder? Das HT-Rohr habe ich oben und unten mit einer Gewindestange etwas fixiert.

Den Jutesack aufschneiden und dann kann man ihn recht einfach mit Heißkleber und Bindedraht um das KG-Rohr wickeln, kleben und fixieren. Am oberen Rand den Sack umschlagen und auch innen am Rohr mit Heißkleber fest machen. Leimzwingen helfen an der Stelle.

In das mittlere Rohr füllt man Seramis oder ähnliches Granulat bis oben hin.

Das Konstrukt sollte man in einem großem Topf befestigen oder einfach nur reinstellen und hoffen, dass die Erde das später hält. Ich Habe es auf einem Wasserdurchlässigem 20x20cm Bodenstein befestigt und den im Topf auf einer Drainageschicht aus Seramis platziert. Das sollte zusätzlich den Schwerpunkt etwas tiefer halten und so den Turm unanfälliger gegen Wind machen.

Zum Schluss noch das KG-Rohr und den Topf mit Erde auffüllen und bei den Löchern einen kleinen Schnitt in die Jute machen um die Erdbeerpflanzen in die Erde zu drücken.

Projektstatus: ca. 100%

ToDo:
– hoffentlich ernten

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar